Schön ist´s ,da wo sie uns regieren.

Früher sah ichs als Geldverschwendung. Große Bauten. Statussymbole. Unnötiger Luxus für die leuten denen wir die Schuld in die Schuhe schieben für all das was uns gegen den Strich geht. Wobei ich auch heute den letzten Punkt nicht gänzlich streichen würde. Aber inzwischen sehe ich Architektur auch als Kultur an, die es gilt auch in Bauten fest zu halten.

Kleine Fußnote: um so enttäuschter bin ich das Berlin versucht an alten sachen fest zu halten und alte Objekte mit viel aufwand wieder aufleben zu lassen.

Die bautensind:Der Reichstag, das Paul Löbe Haus sowie das Marie-Elisabeth Lüders Haus.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Lang ist´s her.

Der letzte Blog. Noch länger der Entschluss mit, durch und durch, und durch fotografie zu leben.

Berlinale 2007. Nachwuchsprojekt von C/O Berlin. 4 Jahre. Nun bin ich Geselle. Selbstreflektierend muss ich zugeben nicht ganz durch und durch fotografie zu leben. Und, das aber hoffentlich eher temporär, durch Fotografie leben klappt z.Z. nicht ganz.

 

Gestern  dann Erinnerungen gepaart mit neuen Motivationsschüben.

 

 

 

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Mal wieder unterwegs, mit vielen vorweihnachtlichen Lichtern.

13.10

Mal wieder allein unterwegs. Noch ists interessant, das neue. Stuttgart 21 allgegenwärtig. Selbst in teilen Deutschlands, in denen 70% nicht wissen das Stuttgart überhaupt in Deutschland liegt. Wobei die Hauptstadt für manch einen nicht mal in Deutschland liegt. Interessant wars am abend dann aber schon nicht mehr. Festival of Lights nannten Sie es. Ganz nett, aber doch eher unkreative Stromverschwendung.

Am nächsten Tag ein neues Wagniss. Fahrrad fahren durch Neukölln. Wald ist mir lieber. Und in keinem Wald finden sich so viele Wildschweine. Außerdem noch ein paar charakterisiernde Details aufgenommen. Am Anfang für mich eher Polemik. Mit der Zeit doch aber eher essentieller Bestandteil des Stadtteil.

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Danke an Rita aus der MK!   http://www.model-kartei.de/sedcard/modell/246535/

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Kleiner Weihnachtseinschub zum 2. Advent

Weihnachten steht vor derTür. Männer. Hunde. Abgestellt und allein. Weihnachtliche Lichter und Farben werden überstrahlt von den für  Jahrmarktromantik sorgenden Lämpchen, die zusammen als riesen Glühbirne gegen eine Kerze antreten. Am Tag Kontrastprogramm. Der Schnee hat die “Landschaft” verschönt. Schön.

Einen schönen 2. Advent!

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Ein hübsches Pärchen, da, in Pankow.

9.10

Mit meiner Freundin unterwegs nach und im neuen “schicki-micki” und in-viertel Prenzlauer Berg mit kleinen Umweg über Pankow. Im Fenster des Bus erscheinen dann 2 merkwürdige gestalten. Das Fenster wirkte aufeinmal eher wie ein Fernseher auf mich. Ein, noch, ungewohnter anblick, diese, man könnte meinen schlechte Parodie, auf das Ehepaar Helmut und Loki Schmidt.

Irgendwann haben wir unser ziel erreicht. Wir starten richtung Fernsehturm zu laufen. Links und rechts nahmen wir einige momente und eindrücke mit.

 

 

Ich möchte noch anmerken das der Text vor dem Tot  von “Loki” Schmidt geschrieben wurde, ich ihn aber nicht ändern möchte.

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Allein unterwegs.

Das erste mal allein Unterwegs. Meine Freundin ist auf dem Weg zu einem Wettberwerb der Lerhlingsbesten in Baden-Würtemberg. Ich unterwegs in die Neukölln-Arcaden. Ein neuer misslungener Versuch einen Internet- und Telefonvertrag abzuschliessen.

Neuerliches tiefes einatmen der anderen Kultur. Ein ZDF-Team, sammelt O-Töne zum bevorstehendem WM-Qualifikation Deutschland-Türkei, hier in Berlin. Ich hatte dieses Ereigniss zwar registriert und mir gedanken gemacht ob man in Neukölln was merken wurde, ich kann vorwegnehmen: Nein. Doch war mir noch nicht bewusst das die Nationalteams sich  wahrscheinlich schon hier in Berlin befinden müssten. Das änderte sich jedoch als ich  nichts ahnend auf dem Weg zur Spielbank auf dem Potsdamer Platz war. Viele Menschen. Ein weisser Bus. Auf dem Stand “Nationalmannschaft”. Der Groschen war gefallen. Also reihte auch ich mich ein und machte nach zu langer wartezeit ein paar Fotos.

Leave a comment

Filed under Uncategorized